Am 22.12.2015 war die Ausstellungseröffnung des Wahlpflichtkurses Fotografie. Die Schülerinnen und Schüler haben sich ein knappes halbes Jahr mit dem Thema "Fotografie und Identität" beschäftigt. Die 9 Schülerinnen und Schüler aus der KBV 143, KBV 144, Bük140W haben hierfür einen großen Bilderrahmen gestaltet. Drei Klassen waren zur Eröffnung anwesend: Jede(r) Besucher(in) konnte mit insgesamt 6 Punkten die besten Bilder bewerten. Diese kommen dann in Großformat in die Cafeteria. (Rei)

Die Fußballer der Elinor-Ostrom-Schule gewinnen das Halbfinale gegen die Otto-Hahn-Oberschule durch ein Tor in der letzten Minute!

Leon Sch. ist der Matchwinner des Tages! Durch sein wunderschönes Kopfballtor in der 89. Minute ziehen unsere Fußballer zum ersten Mal in das Finale um die Berliner Schulfußball-Meisterschaft (der Jahrgänge 1998 und älter) ein!

In einem hochklassigen Match mit vielen Torchancen auf beiden Seiten lagen wir früh mit 0:1 zurück. Kurz vor der Halbzeit war jedoch unser Torjäger Sergen Z. wieder zur Stelle und erzielte den verdienten Ausgleich. In der 2. Halbzeit suchten beide Teams die Entscheidung, wobei unser Torwart Louis K. nicht zu überwinden war und mit überragenden Paraden die gegnerischen Angreifer zur Verzweiflung brachte.
Und dann kam die 89 Minute…

Übrigens, das Finale wird am 2. März 2016 gegen die Bröndby-Oberschule ausgetragen mit hoffentlich großer Fanunterstützung! (vBü)

Am 26.11.2015 fand der Berufliche Wandertag der Integrierten Sekundarschulen statt. Wir danken allen beteiligten Schülerinnen und Schülern sowie Lehrkräften und freuen uns schon, viele der über 170 Besucherinnen und Besucher vielleicht zum nächsten Schuljahr bei uns wieder zu sehen! Bis bald! :)

Ebenfalls fand an diesem Tag eine Multivisionsshow zum Thema Nachhaltigkeit statt. In einer beeindruckenden Veranstaltung wurden die teilnehmenden Klassen unserer Schule und einer Gastschule für dieses wichtige Thema sensibilisiert. Unser Dank gilt den Organisatoren der Veranstaltung! (JunM)

Unsere Schulfussballmannschaft steht im Halbfinale zur Berliner Meisterschaft. Der nächste Gegner ist die Otto Hahn Schule aus Neukölln!

Anpfiff ist am Donnerstag, 26.11.2015 um 14.00 Uhr auf dem Sportplatz Vorarlberger Damm 33, 12157 Berlin

Die Jungs würden sich freuen, wenn eine große Fangemeinde zur Unterstützung nach Schöneberg anreist! (vBü)

Am 3. November 2015 besuchte eine Delegation japanischer Lehrerinnen und Lehrer unsere Schule. Darunter befanden sich auch Schulleiter verschiedener Schulen, die ihre Standorte über ganz Japan verteilt haben. Begleitet wurden sie von einem Professor der Niigata Universität und einem Dolmetscher.

Aufgabe der 14-köpfigen Delegation war, möglichst viel über das Bildungswesen in Deutschland in Erfahrung zu bringen. Beim Besuch an unserem OSZ ging es natürlich um die Berufsausbildung in ihrer Vollzeit- und Dualen Form.

Am 20. Oktober 2015 fand unter Anwesenheit von Bezirksbürgermeister Matthias Köhne (http://www.matthias-koehne.de/) das Richtfest für zwei neue Sporthallen im Prenzlauer Berg statt. Die Schulstandorte der Elinor-Ostrom-Schule in der Mandelstraße sowie des OSZ Sozialwesen in der Straßmannstraße werden die hauptsächlichen Nutzer sein, da beide Schulen ohne eigene Sporthallen gebaut wurden. Die Gesamtkosten werden bei ca. 12 Mio. € liegen. 

Die Halle besteht aus einer Zweifeld- sowie einer Dreifeldhalle. Die Fertigstellung der Hallen ist mit dem 25. August 2016 terminiert. Wenn alles klappt, werden die Schülerinnen und Schüler der Mandelstraße im kommenden Jahr dort ihren Sportunterricht haben. Außerdem gibt es einen Kraftraum, den unsere Sport- und Fitnesskaufleute nutzen werden. (Her)

Die Fußballer der Elinor-Ostrom-Schule ziehen souverän in das Viertelfinale ein!

Zwei Siege, ein Unentschieden, 12 Tore, kein Gegentreffer - so lautet die Bilanz des 1. Spieltages zur Berliner Meisterschaft!

Nach leichten Startschwierigkeiten im ersten Spiel (0:0 gegen das Hannah-Arendt-Gymnasium) haben unsere Jungs gezeigt, dass sie in dieser Spielrunde endlich den Titel anstreben wollen. Es folgten zwei Kantersiege gegen das OSZ Recht (7:0) und die Carlo-Schmitt-Oberschule (5:0).
Die Tore erzielten: Sergen (5), Bilal (3), Nico (2), Leon Sch. (1), Julian (1). 
Das Team hat einen sehr guten Eindruck sowohl auf als auch neben dem Platz hinterlassen! 
Für die kommende Viertelfinalrunde am 17. November 2015 wünschen wir Euch viel Erfolg... (vBü)

Am 30.09.2015 fand der Testlauf für die Wahlqualifikation des Modellunternehmens baerio edu GmbH statt. Bereits zuvor wurden in den vorgesehenen Abteilungen Außensteuerung, Verkauf, Zentraleinkauf, Personal und Rechnungswesen vorbereitende Maßnahmen getroffen. Die Simulation basierte im Kern auf dem Beschaffungs- und Vertriebsprozess und dessen Umsetzung mittels Außensteuerung (Datenbank der Lehrersteuerung), SAP und Rechnungswesen. Die LehrerInnen des ERP-Bereiches unterstützten die Schulung der bald betroffenen KollegInnen. Zusammen konnten in der Praxis Routinen dokumentiert werden, um die Prozesse weiter zu optimieren. (JunM)

Am 15. September fand die Auftaktveranstaltung für die gemeinsame individualisierte gymnasiale Oberstufe der Elinor-Ostrom-Schule und der Wilhelm-von-Humboldt Gemeinschaftsschule statt. Das Entwicklungsteam, welches den Beginn der Oberstufe vorbereitet, besteht zur Zeit aus 4 Lehrenden und der stellv. Schulleiterin der Wilhelm-von-Humboldt Gemeinschaftsschule, 6 Lehrenden der Elinor-Ostrom-Schule sowie den beiden Schulleiterinnen Gabriela Anders-Neufang und Kletke Möckelmann. Das Auftakttreffen diente dem gegenseitigen Kennenlernen sowie der Planung der gymnasialen Oberstufe, welche im Sommer 2016/17 mit einem individualisierten Unterrichtskonzept startet. (Möc)

Zum 18. September 2015 hat die Elinor-Ostrom-Schule 30 Flüchtlinge aus den beiden Flüchtlingsheimen in der Storkower Str. 133 und 139c zum Frühstück eingeladen.

Dieser Aktionstag wurde durch die DoQ 153 vorbereitet. Die SchülerInnen haben einen Flyer gestaltet, der in arabisch, serbo-kroatisch, albanisch und englisch übersetzt wurde. Diese wurden im Flüchtlingsheim ausgehängt. Auf dem Betriebsfest zum Abschluss der Einführungswochen hat die DoQ 153 für den Aktionstag um Unterstützung gebeten. Gleichzeitig gingen unsere SchülerInnen durch alle Klassen. Sie baten um Sach- bzw. Geldspenden. Beide Standorte wurden in diese Aktion einbezogen. Unser Hauptaugenmerk legten wir auf Geldspenden mit dem Ziel, 1.000 € zu sammeln.

Am Mittwoch, 09.09.2015, fand das Sportfest aller neuen Klassen des 1. Ausbildungsjahres statt. In einem fairen Wettkampf wurden verschiedene Sportarten zwischen den einzelnen Klassen ausgetragen. Wir gratulieren den SiegerInnen, bedanken uns bei allen teilnehmenden Klassen und den Sportlehrern, die die Organisation übernommen haben.

Zudem fand am Freitag, 11.09.2015, das Betriebsfest aller neuen Klassen des 1. Ausbildungsjahres statt. Die einzelnen Klassen präsentierten jeweils verschiedene Themen, die Bestandteil der Einführungswochen waren (bspw. Betriebsbesichtigungen, usw.). Danach folgten kleinere Kulturbeiträge von einzelnen SchülerInnen. Den feierlichen Abschluss bildete das reichlich gedeckte Buffet, an welchem sich ebenfalls alle neuen Klassen beteiligten. Wir danken Herrn Lemke und ebenfalls allen unterstützenden KollegInnen für die Organisation.

Vor den Sommerferien haben sich 40 Bewerber und Bewerberinnen auf die Reise zur Vorbereitungsfahrt nach Werneuchen gemacht. 
 
Vier Tage lang haben sich die Teilnehmer und Teilnehmerinnen in der Bildungsstätte Kurt Löwenstein auf einen Auslandsaufenthalt vorbereitet. 
Dabei sind unter anderem selbst gedrehte Filme entstanden, die sich mit kulturellen und beruflichen Herausforderungen im Ausland auseinandersetzen. 
Einige dieser Filme könnt Ihr über die unten angegebenen Links aufrufen, das Passwort lautet: Ostrom2015. 
 
Wir danken allen Beteiligten für die Partizipation und das Engagement auf unserer Fahrt. 
Wir gratulieren besonders auch allen Schülern und Schülerinnen, die es in das weitere Bewerbungsverfahren geschafft haben. 
Good luck for your upcoming interviews!
 
And of course all the best for everyone of you.
 
Yours,
Annette, Jens und Mara

Scripted 1 Elenor Ostrom on Vimeo. Zu den weiteren Videos hier per Klick:

An vielen Schulen wird daran gearbeitet, den Unterrichtprozess immer stärker an die individuellen Bedürfnisse der Lernenden anzupassen. Individualisiertes Lernen erfordert offene Lernkonzepte. Systemisches, ressourcen- und lösungsorientiertes LernCoaching ist dabei eine grundlegende Voraussetzung und ermöglicht individuelle Beratung und Lernprozessbegleitung der Schülerinnen und Schüler.

Der Regionalen Fortbildung ist es gelungen, für diese Thematik Prof. Max Woodtli aus der Schweiz zu gewinnen. Prof. Max Woodtli ist Mediendidaktiker (Master of Arts in Online and Distance Education), Dozent für Berufs- und Medienpädagogik an der pädagogischen Hochschule Thurgau und Kommunikationstrainer an diversen Institutionen und Schulen.

Am 31. August 2015 fand nun die Auftaktveranstaltung zum Thema „Lösungsfokussierte/s Didaktik und LernCoaching“ in der Aula unserer Schule am Standort Mandelstraße statt. In einem eindrucksvollen Vortrag sensibilisierte Prof. Max Woodtli ca. 140 Kolleginnen und Kollegen Berliner Schulen für die Notwendigkeit einer Veränderung der Lernkultur an unseren Schulen und zeigte uns mit dem lösungsfokussierten LernCoaching einen wichtigen Baustein auf dem Weg dahin auf.

Vom 8. bis 10. Juli 2015 fanden an der Elinor-Ostrom-Schule Projekttage der Vielfalt ("Bunte Elinor") statt, womit unsere Schule einen Beitrag für Teilhabe, Gleichberechtigung und politische (Demokratie-) Bildung leisten möchte. Neben Ausbildungsinhalten und einem Bildungs-, Präventions- sowie Aufklärungsauftrag möchte die Berufsschule auch die Möglichkeit bieten, sich mit anderen Thematiken zu beschäftigen. Wir danken Kathrin Grau (Beratungslehrerin) und Conny Reichel (Schulsozialarbeit) für die Organisation.

Folgende Anbieter und Vereine haben die Workshops durchgeführt:

Am 24. Juni fand im Sheraton Berlin Grand Hotel Esplanade die Abschlussveranstaltung der Nachhaltigkeitstrainees 2015 statt. In diesem Jahr wurden unseren Schülerinnen und Schülern ihre Urkunden durch den Staatssekretär für Bildung Mark Rackles für ihre erfolgreiche Mitwirkung an dem Projekt feierlich übergeben.

Das Projekt „Nachhaltigkeitstrainee Berlin“ bietet jungen Menschen die Möglichkeit, ausbildungsbegleitend an einer eigenen Aufgabenstellung in einem nachhaltigen Unternehmen zu arbeiten. Dies tun ausgewählte Schülerinnen und Schüler unseres OSZs seit mittlerweile 6 Jahren immer im Rahmen ihres 3-monatigen Praktikums.

Das Projekt wird in Zusammenarbeit mit dem Unternehmensverband UnternehmensGrün e. V. (Bundesverband der Grünen Wirtschaft), mehreren Berliner Oberstufenzentren und in Zukunft auch mit dem Unternehmensverband MÜSIAD Berlin e. V. (Verein unabhängiger, migrantischer Industrieller und Unternehmer) durchgeführt.

Am 30.05.2015 besuchte eine Gruppe chinesischer BerufsschullehrerInnen die Elinor-Ostrom-Schule. Sie wurde von der Schulleiterin Frau Möckelmann in Empfang genommen und konnte sich an dem Tag ein vielseitiges Bild unserer Schule verschaffen.

Im Frühjahr 2015 boten wir zum vierten Mal für unsere BerufsschülerInnen im 1. und 2. Ausbildungsjahr ein vier- bzw. fünfwöchiges Auslandspraktikum in London und Dublin und zum ersten Mal auf Malta an.

Für unsere Auszubildenden ist es besonders wichtig Betriebe auch von „innen“ kennen zu lernen. Daher melden wir unsere Klassen so oft es geht und sinnvoll ist für Betriebsbesichtigungen an.

Im ersten Ausbildungsjahr haben wir nach ca. 2 Wochen Ausbildung mit der DoQ 141 zunächst einen kleineren Betrieb, Märkisch Landbrot, besichtigt. Dabei konnten die Schüler sehr gut die Prozesskette (Herstellung von Backwaren) verfolgen und einige theoretische Inhalte aus Lernfeld 3 praktisch sehen.

Ein Besuch bei „Herlitz“ in Falkensee, das nun zu Pelikan gehört, passt zu LF 4. Dabei ist es immer wieder erstaunlich zu sehen, wie wenige Menschen in einem Lager/Hochregallager arbeiten. Eine kleine Produktionskette war allerdings auch zu sehen: Die Herstellung der Spiralblöcke.

Der im Rahmen des Projekts erp4school von unserer Schule entwickelte Workshop wurde erstmalig in dieser Form am 19. und 20. März in unserem Hause durchgeführt. Er fand vor allem bei den Berliner Büroschulen, die im Rahmen der Neuordnung SAP im Lernbüro einsetzen möchten, großen Anklang.

Am Freitagmorgen 20.03.2015 konnten wir in unserer Schule eine Gruppe schwedischer Lehrer/innen begrüßen, die in der Mittelpunktberufsschule "Entrepreneursgymnasiet Riksäpplet" in Haninge bei Stockholm unterrichten. (Haninge liegt ca. 35km von der schwedischen Hauptstadt entfernt).

Die Kollegen/innen bilden an ihrer Schule mehr als 20 Berufe aus, sie selbst waren Lehrer aus den Bereichen “Restaurant/Kochen“, “Sporterziehung“ und “Technik“.

Auch eine Vielzahl angestellter Lehrerinnen und Lehrern der Elinor-Ostrom-Schule beteiligte sich am Warnstreik. Insgesamt sind 17.000 Kolleginnen und Kollegen dem Aufruf von ver.di, GEW, GdP und IG BAU gefolgt und haben am 11.03.2015  für einen Tag die Arbeit niedergelegt. Die Beschäftigten des öffentlichen Dienstes der Länder verlangen ernsthafte Verhandlungen über ihre Forderungen nach 5,5% mehr Gehalt, mindestens aber 175 €, sowie einen Tarifvertrag über die Eingruppierung der Lehrkräfte, der keine Verschlechterungen für die Berliner Kolleginnen und Kollegen beinhaltet.

 

Am 29. und 30. Januar 2015 fand wieder einmal das traditionelle Schulsportfest für alle Schüler der Elinor-Ostrom-Schule statt. Austragungsort war wie immer die Max-Schmeling-Halle.

Während sich am Donnerstag die Sport- und Fitnessklassen bei einem reinen Volleyballturnier gegenüberstanden, wurde am Freitag sowohl Volleyball als auch Völkerball gespielt. Hier mussten sich unsere Vollzeitklassen gegeneinander behaupten.

Endlich Gold!

Auch in diesem Jahr wurde das Volleyballturnier der Berliner Oberstufenzentren von einer Klasse unserer Schule (SF 132) in der Max-Schmeling-Halle veranstaltet. Obwohl der verantwortliche Lehrer der SF132 kurzfristig erkankte, konnte das Turnier mit Hilfe von Herrn Wolf und anderen Sportlehrern gemeinsam mit der SF 132 erfolgreich gestaltet werden. Und was für ein Erfolg das war! Nach vielen vergeblichen Versuchen konnte endlich mal wieder unsere Schulmannschaft das Turnier in der Disziplin Mixed-Mannschaften gewinnen.

 

  

 

 

Von links nach rechts:

Max (SF 122), Corinna, Manuel (SFD 141), Tom (SFD 142), Josie (SFD 141), Nils (SFD 142), Philipp (SF 122) und Sab, unserer Mannschaftsführerin (SFV 141).

 

 

  

Am 20.02.2015 besuchten wir unsere vier Auszubildenden in Poznan (Polen), die derzeit ihr 12-wöchiges Praktikum bei MAN im MAN Accounting Center Poznan absolvieren. Wir danken Frau Florczyk recht herzlich für den herzlichen Empfang und die Organisation vor Ort, ebenso allen AbteilungsleiterInnen, die unsere Auszubildenden betreuen. Wir konnten uns von den vielfältigen Aufgaben unserer Auszubildenden vor Ort ein Bild machen, wünschen ihnen weiterhin viel Erfolg in ihrem Auslandspraktikum und freuen uns weiterhin auf eine gute Zusammenarbeit mit MAN in Poznan.

Praktikumsbesuch bei MAN in Poznan (Polen)

Synergy GmbH führt im Auftrag der Elinor-Ostrom-Schule die Lernwerkstatt Unternehmensgründung durch.

Entscheidend ist die gute Geschäftsidee. Diese Erkenntnis haben viele Schülerinnen und Schüler bereits im Oktober 2014 bei der Prämierung der Sieger des Existenzgründungsprojekts gemacht. Damals entstand der Plan, dass den Besten die Möglichkeit gegeben werden soll, ihre Idee unter professioneller Anleitung weiter zu verfolgen.

Am 27.01.2015 informierte die Elinor-Ostrom-Schule auf dem Tagesspiegel-Bewerbertag 2015 umfassend über das Ausbildungsangebot, wir danken den anwesenden Auszubildenden der Klasse ERP 141 für ihre tolle Unterstützung! :)

Zu unserem Tag der offenen Tür am 17. Januar 2015 begrüßten wir über 140 Besucherinnen und Besucher.

Unsere Auszubildenden zeigten den Interessenten die Schule und berichteten über ihre ganz persönlichen Erfahrungen mit dem vollschulischen Berufsausbildungsalltag.

An verschiedenen Stationen konnten sich die Besucher über In- und Auslandspraktika, die Besonderheiten unserer Schule, die Ausbildungsberufe Sport- und Fitnesskauffrau/-mann, Kauffrau/-mann für Büromanagement und Assistent/-in für Informationsverarbeitung (ERP) informieren. Unsere Schülerinnen und Schülern zeigten die Arbeit im schulischen Modellunternehmen und mit der Unternehmenssoftware SAP.

Der nächste „Tag der offenen Tür“ findet am 4. März 2015 zwischen 17:00 und 19:00 Uhr statt. Sie sind herzlich eingeladen!

Montag, 12. Januar 2015, kurz nach 17:00 Uhr begrüßte Frau Möckelmann, unsere kommissarische Schulleiterin, in der Cafeteria der Schule Minka Wolters, Journalistin und Autorin, und ihre Gäste sowie ein interessiertes Publikum zur Lesung und Gesprächsrunde „Besonders NORMAL - mit Inklusion leben“.

Mit Cindy Szerffel, Schülerin unserer Schule, Herrn Cemal Ates, Malermeister und Gewinner des Berliner Integrationspreises 2012, Dr. Hans-Jürgen Lindemann, Arbeitsbereichsleiter der Regionalen Fortbildung Berlin und Antje Leitert, Lehrerin bei uns mit dem Arbeitsschwerpunkt individuelle Lernwege in der Berufsausbildung, waren bereits 4 verschiedene Sichtweisen auf das Thema im Gesprächskreis gesetzt.

Interessante und lebendige 100 Minuten brachten im Wechsel von Frau Wolters gelesene Textpassagen und anschließende, von der Schauspielerin Stefanie B. Fritz moderierte Gesprächsrunden.