OSZ

Gegenseitiges Kennenlernen

Nachdem sich die Berufsschulklasse KB 131 im WiSo-Unterricht mit der Situation von Flüchtlingen in Deutschland beschäftigte, entschloss sie sich, die Willkommensklasse Wiko 151 zu einem gemeinsamen Kennenlernen einzuladen.

Die Schüler*innen im 3. Ausbildungsjahr planten einen abwechslungsreichen gemeinsamen Schultag, um die geflüchteten Jugendlichen an unserer Schule willkommen zu heißen.

Nach einer Vorstellungsrunde kamen die Jugendlichen bei einer Spielerunde mit Brettspielen und einem Spaziergang miteinander ins Gespräch und knüpften untereinander Kontakte.

Es war ein schöner Tag, an dessen Ende Eines für alle klar war: Ein Lachen benötigt keine Übersetzung.

Maria Schmidt und Shokhista Khamdamova

Die Wiko 151 und die KB 131

Lunar Lander - Ein Unterrichtsprojekt der Klasse ERP151

Die Klasse ERP151 der Elinor-Ostrom-Schule hat im Rahmen der Einführung in die Objektorientierte Programmierung (OOP) nach den theoretischen Grundlagen der Kontrollstrukturen (Sequenz, Verzweigung sowie Schleife) das Unterrichtsprojekt "Lunar Lander" durchgeführt. Die Schüler hatten den Arbeitsauftrag auf Grund ihres erworbenen Wissens im Vorfeld das berühmte Spiel, das erstmals Ende der 70er-Jahre erschienen ist, in Scratch nach zu programmieren. Im Folgenden sehen Sie ein Arbeitsergebnis eines Schülers. Um das Video betrachten zu können, geben Sie bitte das Passwort "OSZEOS" ein. (JunM)

Scratch on Vimeo.

ERP151 beim eday

Die ERP151 hat sich in Vorbereitung auf das Studium schon mal in der Staatsbibliothek umgeschaut. Diese hatte zum eDay eingeladen, um interessierte Besucher in die Bibliothek und deren heutige Möglichkeiten einzuführen. Interessant waren für unsere künftigen Assistenten für Informationsverarbeitung vor allem die digitalen Neuerungen, die Bibliotheken so zu bieten haben. Es sind nämlich nicht mehr nur Bücher aus Papier...

Im folgenden finden Sie die Beiträge der Schüler (sind wirklich nur Jungs in der Klasse). (Klm)

 

 

Weiterlesen ...

Bildungsgangfahrt SF nach Pepelow

Mit Schweiß und Tränen kam der Erfolg!!!

In diesem Jahr ging es sehr früh (29. April bis zum 4. Mai) zum Surfen an die Ostsee und der Wetterbericht schien mehr zum Ski fahren und weniger zum Wassersport zu passen. Bei 8° C Wasser- und ca. 15° Lufttemperatur waren die Azubis des Bildungsgangs Sport- und Fitness im Surfferiendorf San Pepelone in Pepelow dennoch nicht vom Wasser fernzuhalten. Und wie in jedem Jahr nahmen alle Azubis den Surfschein in Angriff und waren bei überwiegend sonnigem Wetter und guten Windbedingungen immer hoch motiviert. Auch die, die eigentlich gar nicht surfen wollten. :)

Der Lohn: Alle haben die Prüfung erfolgreich bestanden.

Neben dem Wassersport standen aber auch andere Sportaktivitäten auf dem umfangreichen Tagesprogramm. Neben den Turnieren im Beachvolleyball und Tischtennis wurde auch wieder eine Radtour nach Rerik durchgeführt.

Nach der Fahrt waren alle Teilnehmer, inklusive der begleitenden Lehrer, einer Meinung: Wiederholung nicht ausgeschlossen.

PS: Nach kurzer Zeit kannten alle in San Pepelone unseren Max! (Grö)

Vom Bürokaufmann zum Betriebsprüfer - Die Karriere eines Ehemaligen

Wir haben Post von einem ehemaligen Schüler bekommen! So könnte auch ihre berufliche Laufbahn aussehen! Bewerben Sie sich jetzt für die Fachoberschule oder Berufsoberschule und schließen Sie mit der Fachhochschulreife/Hochschulreife ab.

Hallo Frau Fischer,

es war mal wieder so weit, die Neugier hat mich gepackt und ich bin einfach mal auf der Website des OSZ BWD vorbeigesurft. Man, da ist ja richtig Bewegung zu erkennen. Der neue Name, neue Schulleitung, neue Macs.

Wenn ich das auf der Website so sehe und man den neuen oder auch den alten Namen der Schule googelt, dann erfüllt es mich ein wenig mit Stolz, dass ich einige Jahre (3 Jahre BüK, 1 Jahr FOS) auf dieser Schule verbringen durfte und das Fundament für mein Studium und somit für meinen heutigen Beruf legen konnte.

Damals war ich frisch fertig mit meinem Studium zum Diplom-Verwaltungswirt bei der Deutschen Rentenversicherung Bund. Leider war es nicht möglich, eine Stelle in Berlin zu bekommen, so zog es mich bzw. vielmehr schob es mich in die Hansestadt nach Hamburg.

Hier durfte ich nach entsprechender Einarbeitung die Tätigkeit eines Betriebsprüfers/Arbeitgeberprüfers beginnen. Trotz meiner anfänglichen Bedenken, ob das wirklich was für mich ist, muss ich sagen, dass ich mit dieser Tätigkeit absolut glücklich bin.

... 

Nun aber genug von mir. Wie geht es Ihnen? Was macht die Schule?

Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.

Viele Grüße,
Martin Meier *

* Name wurde geändert

Aktuelle Termine

Tag der offenen Tür


Elinor-Ostrom-Schule auf

Nominierung 2014

Neuigkeiten Projekt "OSZ for Africa":

Aktuelle Daten unserer Solaranlage:

 


Hinweis: Der Wiederholerkurs WiSo ist eingestellt.


TERP10 2018:
15.01.2018 - 26.01.2018
Prüfung: 29.01.2018

QR-Codes (vCard)

Kontaktdaten unserer Schulstandorte:
Mandelstraße Pappelallee
Facebook Google Plus YouTube   Spanische Flagge Englische Flagge Polnische Flagge