OSZ

Lesung und Gesprächsrunde mit Mo Asumang

Als Kind wurde Monika Asumang wegen ihre Hautfarbe gehänselt, als Erwachsene mit dem Tode bedroht. In ihrem 2016 veröffentlichten Buch "Mo und die Arier - Allein unter Rassisten und Neonazis" beschreibt Mo Asumang, wie sich Rassismus auf der eigenen Haut anfühlt. Sie trifft weltweit Rassisten, Neonazis, Pegida-Mitläufer, Angehörige des Ku-Klux-Klan und chattet sogar auf Nazi-Datingplattformen. Ihr Ziel ist es, den Kreislauf von Wut, Hass und Gewalt zu unterbrechen. Die TV-Moderatorin Mo Asumang ist seit 2014 Botschafterin gegen Rassismus für die Antidiskriminierungsstelle des Bundes. Am 4. Juli 2017 hat sie in der Elinor-Ostrom-Schule ihr Buch und ihren Film „Die Arier“ vorgestellt. (Ell)

Aktuelle Termine

Tag der offenen Tür


Elinor-Ostrom-Schule auf

Nominierung 2014

Neuigkeiten Projekt "OSZ for Africa":

Aktuelle Daten unserer Solaranlage:

 


Hinweis: Der Wiederholerkurs WiSo ist eingestellt.


TERP10 2018:
15.01.2018 - 26.01.2018
Prüfung: 29.01.2018

QR-Codes (vCard)

Kontaktdaten unserer Schulstandorte:
Mandelstraße Pappelallee
Facebook Google Plus YouTube   Spanische Flagge Englische Flagge Polnische Flagge